Rückblick: GUZSZ-Netzwerkveranstaltung im Deutschen Bundestag

Die GUZSZ-Netzwerkveranstaltung Ende Februar 2017 stand ganz im Zeichen der Politik. Auf Einladung von Dr. Ute Finckh-Krämer, SPD-Bundestagsabgeordnete aus Steglitz-Zehlendorf und Mitglied der GUZSZ eG, besichtigten wir mit einer politisch interessierten Gruppe von unternehmerisch aktiven Frauen den Deutschen Bundestag.

Die Führung durch das Hohe Haus bot detailreiches Wissen zur wechselhaften Geschichte des Gebäudes. Ein obligatorischer Blick von der Besuchertribüne in den medial allgegenwärtigen Plenarsaal sorgte allenthalben für Déjà-vu-Erlebnisse. Die Begegnung mit Werken bekannter Künstler*innen, die den Bundestag bereichern, regte Diskussionen an. Bei der folgenden Kuppelbegehung zeigte sich der Himmel über Berlin unverhofft von seiner sonnigen Seite und legte
uns den perfekten Skyline-Ausblick zu Füßen.

Anschließend begrüßte uns die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ute Finckh-Krämer, um aus erster Hand über ihre Arbeit im Bundestag zu informieren. Dabei war es spannend zu erfahren, wie der politische Arbeitsalltag einer Abgeordneten konkret ausgestaltet sein kann.

Ausführlich widmete sich unsere Gastgeberin auch den interessierten Fragen der Teilnehmenden nach den Herausforderungen, Gestaltungsspielräumen und Chancen, die solch ein politisches Engagement mit sich führt. 
Im Restaurant Hopfinger Bräu am Brandenburger Tor rundeten wir das Programm mit einem gemeinsamen Business-Lunch ab – zumindest kulinarisch ging die Reise nach Süddeutschland. Die Teilnehmerinnen nahmen den Anlass gerne wahr, sich in wertschätzender und offener Atmosphäre mit ihren Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen vorzustellen und Kontakte zu knüpfen.

Impressionen